Kla­rälvs­le­den, 120 km Wild­nis. Rad­fa­h­ren auf alten Landstraßen ent­lang des Kla­räl­ven ermög­li­cht es Ihnen, die Kul­tur und die schö­ne Natur Nord­värm­lands auf wun­der­ba­re Wei­se zu genießen.

Der Kla­rälvs­le­den von Syss­le­bäck nach Hag­fors ist ein 120 km lang­er Rad­weg, der auf alten Landstraßen durch die Wild­nis im nörd­li­chen Kla­rälv-Tal führt. Der Weg ist natur­be­las­sen und schläng­elt sich vor­bei an Bau­ern­hö­fen und Wie­sen, durch große Wäl­der und Dör­fer, Sei­te an Sei­te mit dem mäch­ti­gen Kla­räl­ven. Die Ober­fläche bes­teht aus Schot­ter und Asphalt, der Kla­rälvs­le­den eignet sich zum Rad­fa­h­ren und Wandern.

In Udde­holm endet der Kla­rälvs­le­den und die asphal­ti­er­te Kla­rälvs­ba­nan übernimmt.

Die Kla­rälvs­ba­nan schläng­elt sich quer durch die Natur Värm­lands, von Hag­fors im Nor­den bis Karl­stad im Süden. Unter­wegs pas­si­e­ren Sie abwe­ch­selnd Udde­holm, Munk­fors, Ran­sä­ter, Deje, Fors­ha­ga und Karlstad.
Kla­rälvs­ba­nan ist eine still­ge­leg­te Böschung, kom­plett asphal­ti­ert und garan­ti­ert auto­frei. Auf der Kla­rälvs­ba­nan rei­sen Sie vom dunk­len und freund­li­chen Wald im Nor­den zu einer offe­nen Agrar­land­schaft im Süden.

Am süd­li­chen Eing­ang der Kla­rälvs­ba­nan gibt es einen aus­ge­schil­der­ten Rad­weg, der sich vom Kropp­kärrs­sjön bis nach Mör­ud­den auf Ham­marö erstreckt. Die Ent­fer­nung beträgt 10 km.

QR Code
0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments