Sandgrund Lars Lerin

Das histo­rische Tan­zlo­kal Sand­grund ist Hei­mat der Gemäl­de des Künst­lers Lars Lerin geworden.

Der belieb­te Künst­ler hat von vie­len Sei­ten Anfra­gen bekom­men, aber Gefal­len fand er am Sand­grunds-Gebäu­de, das mit­ten in einem Kul­turstrei­fen, nahe dem Zent­rum und in einer wun­der­schö­nen natür­li­chen Umge­bung liegt.Die Kunst­ga­le­rie befin­det sich neben dem Värm­lands Muse­um und der Sand­grundspar­ken und hier gibt es einen Shop mit einer Aus­wahl an Postkar­ten, Postern und Büchern, die nur in der Kunst­hal­le zu fin­den sind. Es gibt auch ein Café, das täg­li­ch geöff­net ist, wenn die Kunst­ga­le­rie geöff­net ist, und im Som­mer eine Außen­ter­ras­se mit schö­ner Aus­sicht auf den Klarälven.

Lars Lerin wur­de 1954 in Munk­fors gebo­ren. Er stu­di­er­te 1974–75 an der Ger­les­borgs­sko­lan und 1980–84 an der Valand Aca­de­my of Art in Göte­borg. Lars Lerin gilt als einer der füh­ren­den Aqua­rell­ma­ler der nor­di­schen Regi­on und hat in Kol­lek­tiv- und Ein­zelaus­stell­ung­en in Gale­ri­en und Museen in Schwe­den, Däne­mark, Finn­land, Frank­reich, den Färö­er-Inseln, Island, Nor­we­gen, Deutschland und den USA aus­gestellt. Ist in Geme­in­den, Pro­vin­zi­al­land­ta­gen und Museen in Schwe­den und Nor­we­gen vertreten.

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments